Das Protokoll zur Jahreshauptversammlung des ApHCG e.V. am 11.02.2017 ist für Mitglieder im Downloadbereich verfügbar.

Sitzungsprotokolle Download

Torsten Haier wird Zuchtleiter, sowie Leiter des Zuchtbüros des ApHCG e.V.

28.02.2017

Torsten Haier übernimmt ab dem 01. März 2017 die Stelle der Führung des Zuchtbüros, sowie ab 01.06.2017 die Zuchtleitung des Appaloosa Horse Club Germany e.V.

Torsten ist seit Mitte der neunziger Jahre als Turnierreiter im Westernreiten aktiv und konnte hierbei auch einige nationale und internationale Titel erringen. Der gelernte Pferdewirtschaftsmeister und studierte Agrarwissenschaftler ist nunmehr beruflich seit über zwanzig Jahren im Pferdesport tätig und mit fast allen Belangen der Haltung, der Zucht und des Sports vertraut. Die langjährige Tätigkeit in den Prüfungskommissionen für Pferdewirte (Haltung & Service, Zucht und Westernreiten) sowie der Pferdewirtschaftsmeister öffneten ihm immer auch einen Blick für alle Sparten der Pferdezucht und des Reitsports.

Für seine persönliche Weiterentwicklung hat Torsten im Herbst 2008, neben seiner beruflichen Tätigkeit, ein Studium der Agrarwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin aufgenommen. Schwerpunkte seines Studiums waren neben den allgemeinen Fächern insbesondere auch Fragen der Tierzucht und Tierhaltung. Das Thema seiner Masterarbeit war die Entwicklung eines Systems zur linearen Beschreibung von Quarter Horses. In der DQHA wurde die Umstellung auf das von ihm entwickelte System in 2015 beschlossen und wird seither dort angewandt.

Als international tätiger Richter für die American Quarter Horse Association ist Torsten jedes Jahr mehrfach in Deutschland und im europäischen Ausland im Einsatz. Zu den größten Turnieren die er bisher richten konnte, zählen die nationalen Meisterschaften der Quarter Horses in England, Frankreich, der Schweiz und Belgien.

Derzeit arbeitet Torsten hauptsächlich als freiberuflicher Dozent an der Freien Universität Berlin (Fachbereich Pferdewissenschaften) und in Weiterbildungseinrichtungen für den Bereich der Landwirtschaft. Hier unterrichtet er angehende Pferdewissenschaftler, Pferdewirtschafts- und Landwirtschaftsmeister.

Der Vorstand des ApHCG e.V. begrüßt Herrn Torsten Haier als neuen Leiter des Zuchtbüros sowie ab 01.06.2017 als Zuchtleiter. In der Zeit vom 01.03.2017 bis zum 31.05.2017 wird sich Torsten gemeinsam mit Britta Schielke in die Arbeit des Zuchtleiters einfinden.

Der ApHCG e.V. freut sich sehr auf die kommende Zusammenarbeit.

 

 

Torsten Haier is head of the breeding office and will be head of the breeding board of ApHCG e.V.

February 28, 2017

Torsten Haier takes over the leadership of the breeding office as from 1. March 2017 and as from 01.06.2017 the position as breeding director of Appaloosa Horse Club Germany e.V.

Since the mid-nineties, Torsten has been active as a tournament rider in Western riding and has also won several national and international titles. The trained horse economist and studied agricultural scientist has now been working professionally for over twenty years in horse sport and is familiar with almost all aspects of keeping, breeding and sport. His many years of activity in the examination commissions for horses (keeping & breeding, breeding and western riding) as well as the horse economists always gave him a look for all breeders and riders.

In the autumn of 2008, Torsten began his studies of agricultural sciences at the Humboldt-Universität zu Berlin. In addition to the general subjects, the main focus of his studies was also on questions of animal breeding and animal husbandry. The theme of his master thesis was the development of a system for the linear description of quarter horses. In the DQHA e.V. the conversion to the system, developed by him, was decided in 2015 and has been applied there since then.

As an international judge for the American Quarter Horse Association, Torsten is deployed every year in Germany and other European Countries. Among the biggest tournaments he has ever been able to make, are the National Horses of the Quarter Horses in England, France, Switzerland and Belgium.

Torsten currently works mainly as a freelance lecturer at the Freie Universität Berlin (Department of Horse Science) and in continuing education institutions in the field of agriculture. Here, he teaches upcoming horse scientists, horse farming and agriculture masters.

The Board of ApHCG e.V. welcomes Mr. Torsten Haier as the new head of the breeding office, and as of 01.06.2017 as breeding director. In the period from 01.03.2017 to 31.05.2017, Torsten will join Britta Schielke in the work, to get involved in his new position.

The ApHCG e.V. is looking forward to the coming cooperation.

 

Der ApHCG e.V. bedankt sich bei Britta Schielke

28.02.2017

Britta Schielke und der Appaloosa Horse Club Germany e.V. wurden und werden immer in einen Atemzug genannt. In Ihrer langjährigen Funktion im Zucht-/Service Büro und in der Zuchtleitung, hat Sie sich mit heraussagendem Engagement eingesetzt.

Unter der Leitung von Britta Schielke wurde seit 2009 die Entwicklung der Reinzucht der Rasse Appaloosa in Deutschland und Europa maßgeblich geprägt. Im Mai 2009 trat sie die Stelle als Zuchtleiterin beim ApHCG e.V. an. Unter ihrer Leitung erhielt der ApHCG am 12.05.2011 als erster Westernrassenzuchtverband das Ursprungszuchtbuch der Rasse Appaloosa für Europa. Im Mai 2013 übernahm Britta Schielke dann auch die Geschäftsstelle des Verbandes und konnte in dem Jahr noch die Überprüfung der Geschäftsstelle erfolgreich absolvieren. Die staatliche Anerkennung des Zuchtverbandes für weitere 10 Jahre war gesichert. Am 30.03.2015 erlangte der ApHCG e.V. unter der Federführung von Britta Schielke ein weiteres Ursprungszuchtbuch für die Rasse Ponys of the Americas (POA) in Europa, welches in einer Kooperation mit dem Bay. Zuchtverband für Kleinpferde und Spezialrassenverband e.V. geführt wird. Des Weiteren wurde 2015 erstmalig die Zuchtwertschätzung für eine Westernrasse durchgeführt. Frau Schielke war auch hier maßgeblich an der Planung und Umsetzung der Zuchtwertschätzung beim Appaloosa beteiligt.

Bedingt durch die Tätigkeit als Zuchtleiterin und die Führung des Zuchtbüros, gelang es Ihr die Organisation und das Management des ApHCG-Zuchtbuches auf ein außerordentlich hohes Niveau zu bringen.

Jedes Mitglied hatte innerhalb seiner Mitgliedschaft mindestens einmal mit Britta Schielke zu tun und konnte sich sicher sein, dass sein Anliegen schnell, kompetent und zuverlässig bearbeitet wurde.

Nun, nach all den Jahren des mühsamen Aufbaus hat sich Frau Schielke, auf der Jahreshauptversammlung am 11. Februar 2017 entschieden, dem ApHCG e.V. Lebewohl zu sagen. Sie übergibt das Zuchtbüro ab dem 01.03.2017, sowie die Zuchtleitung ab dem 01.06.2017 an Torsten Haier (lesen Sie hierzu die entsprechende Pressemitteilung).

Der amtierende Vorstand des ApHCG e.V. bedauert diese Entscheidung sehr, akzeptiert allerdings die Beweggründe, die Frau Schielke zu Ihrer Entscheidung geführt haben. Leider war die Zusammenarbeit des aktuellen Vorstandes mit Frau Schielke sehr kurz.

Trotzdem, oder gerade deshalb möchten wir uns im Namen aller Mitglieder und der vorangegangenen Vorstände für das unermüdliche Engagement von Frau Schielke, bei der Entwicklung des Appaloosa Horse Club Germany e.V. in den vergangenen Jahren, sehr bedanken.

Wir wünschen Frau Schielke in ihrer zukünftigen Tätigkeit, alles erdenklich Gute.

Der Vorstand des ApHCG e.V.

 

 

The ApHCG e.V. thanks to Britta Schielke

Britta Schielke and the Appaloosa Horse Club Germany e.V. were and are always mentioned in same breath. In her long-standing function in the breeding service office and in the breeding management, she have worked with outstanding commitment.

Under the leadership of Britta Schielke, the development of the pure breed of the Appaloosa in Germany and Europe has been significantly influenced since 2009. In May 2009 she entered the position of breeding director at ApHCG e.V. Under her leadership, the ApHCG became the first accredited breed registry of Western Breeders' Associations on May 12th, 2011, for the breed of Appaloosa in Europe. In May 2013 Britta Schielke then took over the office of the association and was able to successfully complete the review of the office during the year. The state recognition of the breeders' association for another 10 years was secured. On March 30, 2015, under the leadership of Britta Schielke, the ApHCG e.V. obtained another breed registry for the breed Ponys of the Americas (POA) in Europe, which in cooperation with the Bay. Zuchtverband für Kleinpferde und Spezialrassenverband e.V. Furthermore, in 2015 the breeding value prediction for a western breed was carried out for the first time. Mrs. Schielke also played a key role in the planning and implementation of the Appaloosa breeding evaluation.

Because of the activity as a breeding director and the management of the breeding office, she managed to bring the organization and the management of the ApHCG studbook to an extraordinarily high level. Every member had at least one time a contact with Britta Schielke within his membership and was able to be sure that his request was handled quickly, competently and reliably.

Well, after all the years of arduous construction, Mrs. Schielke, at the Annual General Meeting on February 11, 2017, decided to say Googbye to the ApHCG e.V. She will hand over the breeding office from 01.03.2017, as well as the position as a breed director from 01.06.2017 to Torsten Haier (please read the corresponding press release).

The acting board of directors of ApHCG e.V. regrets this decision very much, but accepts the motives which led Mrs. Schielke to her decision. Unfortunately the cooperation of the current board with Mrs. Schielke was very short. Nevertheless, or for that very reason, we would like to thank her on behalf of all the members and the previous members of the Executive Board for the indefatigable commitment of Mrs. Schielke to the development of the Appaloosa Horse Club Germany e.V. in recent years.

We wish Ms Schielke in her future work, all the very best..

The Board of Directors ApHCG e.V.

 

Liebe Appaloosa/POA - Freunde und Mitglieder des ApHCG,

Hiermit lade ich Euch recht herzlich zu unserer

Mitgliederversammlung der Regionalgruppe Berlin Brandenburg am 02.04.2017


in Lübben/ Spreewald ein.

Ort:       Dodge City Saloon (www.dodge-city-saloon.de)
Bergstr. 3a
15907 Lübben
(In der Nähe des Bahnhofs, gute Bahnanbindung.)

Termin: 02.04.2017
Uhrzeit: 11:30 Uhr

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch 1. Vorsitzende

(Mittagessen)

2. Bericht der 1. Vorsitzenden
3. Rückblick auf die ApHCG JHV vom 11.02.2017
4. Informationen zur neuen Gebührenordnung
5. Vorschau auf die Turniere/ Veranstaltungen 2017
6. Informationen zur Hippologica/Grüne Woche 2018
7. Offene Gesprächsrunde

Ich freue mich auf Euch im Dodge City Saloon, wir werden dort in gemütlicher Atmosphäre gemeinsam essen und unsere Tagesordnung in Ruhe durchgehen können. Bezüglich der Tischreservierung möchte ich alle Mitglieder (und ihre Gäste) um kurze Rückmeldung bei mir bitten (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Viele Grüße
Viktoria Roy

 

Der Link zur Einladung (.pdf):

 

Liebe Mitglieder,

der Kalender wurde mit den Terminen für Zuchtschauen, Shows und weitere Events rund um den Appaloosa ergänzt.

I’m happy with my Appi - im Sport

 Anders können wir es kaum beschreiben. Die Rasse der Appaloosa befindet sich in Deutschland neben der Zucht, so auch im Sport auf einem deutlichen Vorwärtstrend. Die Appaloosa-Reiter haben so viel Möglichkeiten wie schon viele Jahre nicht mehr, Ihre Lieblinge vor großem Publikum zu zeigen. Nachdem der Sportreiter in den letzten Jahren viele Möglichkeiten anderer Verbände nutzen musste so kommen die Appaloosa mit insgesamt drei deutschen 4fach-Shows, sowie mindestens sechs 1fach-Shows zurück.

Da gibt es die internationale Deutsche Meisterschaft der Appaloosa als 4fach Show auf Barber´s Home in Eltze, dann parallel zu einer DQHA vierfach Show präsentieren sich die Appaloosa im Reitverein Bocholt auf der NRW Challenge. Beendet wird der 4fach-Show-Segen in 2017 auf der Europameisterschaft der Appaloosa in Aachen.

Insgesamt kann man seinen Appaloosa also vor 12 Richtern zeigen und hat darüber hinaus noch sechs 1fach-Shows, unter anderem in Dönsel auf der Roofman Ranch sowie voraussichtlich in Lübben und Zernitz-Lohm. Das heißt achtzehn Richter bringen deutsche wie amerikanische Punkte da alle Shows auch ApHC USA approved sind.

Nie war es so attraktiv seinen Appaloosa wieder in den deutschen Verband zu bringen. Daher nutzt die Gelegenheit und meldet Euch direkt mit dem Mitgliedsantrag unter http://www.aphcg.com/formulare/ an, wir freuen uns auf Euch.

 

Unterkategorien

Untereinträge

Geschäftsstelle

ApHCG e.V.
Peiner Str. 32
31311 Eltze
Tel.: +49 151 15608466
E- Mail: office@aphcg.com 

Geschäftszeiten

Montags 10:00 bis 12:00 Uhr

Mittwochs 16:00 bis 18:00 Uhr