Sehr geehrte Mitglieder,

Seit dem 01.01.2016 gilt die neue Equidenpass-Verordnung (EU) 2015/262. Bis zum Ende der Übergangsfrist am 30.06.2016 kommen auf die staatlich anerkannten Zuchtverbände in der Erstellung der Equidenpässe einige Änderungen zu. Zukünftig können die Equidenpassanträge nicht mehr von der Homepage heruntergeladen werden. Die neuen Equidenpassanträge werden zusammen mit dem Transponder von der Geschäftsstelle des ApHCG e.V. versendet. Sie beinhalten u.a. neben einem anderen Layout auch in den Seiten eine fortlaufende, automatisch eingetragene Seriennummer. Diese Seiten werden später die in dem Originalpass eingefügt. Die Gesamterstellung von Antrag und Pass erfolgt dann ausschließlich über die Datenbank des ApHCG e.V..

Fohlenbesitzer, die schon einen Transponder in 2016 erhalten und noch keinen Passantrag gestellt haben, bekommen den neuen Equidenpassantrag von der Geschäftsstelle demnächst zugeschickt. Fohlenbesitzer, die noch nicht ihre Abfohlmeldung eingesandt haben, erhalten den Transponder und Equidenpassantrag zusammen von der Geschäftsstelle zugesendet. Pferdebesitzer, die einen Paß für ihr Pferd beantragen wollen, erhalten auch das Komplettpaket von der Geschäftsstelle. Ein ausführliches Informationsschreiben zum Ausfüllen liegt dem jeweiligen Antrag bei.

Aktuelle Passänträge, die derzeit in der Geschäftsstelle zur Bearbeitung vorliegen und nicht bis zum 30.06.2016 aufgrund fehlender Unterlagen fertiggestellt und gedruckt werden können,  müssen den neuen Equidenpassantrag nochmals ausfüllen. Dieser wird von der Geschäftsstelle den Antragsstellern ebenfalls zugeschickt.

Weitere  Informationen zu den wichtigsten Änderungen der neuen Equidenpässe werden in den nächsten Tagen auf der Homepage veröffentlicht.

gez. Britta Schielke, Zuchtleiterin ApHCG e.V.

DSC 0096 webDiese beiden Schemata ermöglichen eine schnelle Beurteilung des Fohlens in den ersten Lebensstunden und erleichtern dem Besitzer die Antwort auf die Frage, ob ein Tierarzt gerufen werden muss oder nicht. Auch kann eine erste Einschätzung der Lebensfähigkeit direkt und gezielt an den Tierarzt weitergeleitet werden, so dass dieser weitere Maßnahmen schneller ergreifen kann.

Gerade in den ersten Lebensstunden und Tagen sind eine genaue Beurteilung des Fohlenzustandes und eine schnelle Reaktion bei einer Verschlechterung Lebensentscheidend!

 

 

(Aus „Der Praktische Tierarzt 95, Heft 3 (2014)“ Seite 244-248):

Die NRW - Challenge, vom 26. - 29. Mai 2016 auf der Reitanlage des Reitvereins Barlo - Bocholt in Bocholt, funktioniert als 'Turniere im Turnier', d.h. die ausgeschriebenen Prüfungen der Verbände finden jeweils einzeln statt. Darüber hinaus gibt es noch finale Prüfungen, in denen jeweils die 5 besten Starter aus den einzelnen Prüfungen der Verbände gegeneinander reiten, um den Titel 'NRW CHALLENGE CHAMPION 2016' zu erhalten.

Veranstalter ist Videocomp Turnierservice, Jörg Schröder und Petra Retthofer.

Liebe Mitglieder,

der Hengst- und Stutenverteilungsplan 2016 ist auf dem Stand ihrer letzten Mitteilung an den Verband. Sollten sie Zuchtpferde verkauft haben oder sind diese verstorben, so werden diese Pferde derzeit weiterhin in den Verteilungsplänen geführt, wenn keine Mitteilung an die Geschäftsstelle erfolgt ist. Bitte überprüfen sie die Hengst- und Stutenverteilungspläne auf ihre Pferde und teilen sie der Geschäftsstelle die Änderungen mit. Über das Formular „Änderungsmeldung“ können sie uns über den jeweiligen Wechsel informieren. Deshalb sind die Verteilungspläne nur vorläufig und ohne Gewähr. Sie werden in gewissen Zeitabständen regelmäßig überarbeitet und auf den aktuellsten Stand gebracht.

Nutzen sie den Service der Geschäftsstelle die Daten ihres Hengstes mit einem Foto im Verteilungsplan aufzuwerten.  Schicken sie einfach ein Foto im jpeg-Bilddatei oder als pdf-Dateid an die Geschäftsstelle. Bei der nächsten Überarbeitung wird es eingestellt.  

gez. Britta Schielke, Zuchtleitung ApHCG e.V.

Die Zuchtwertschätzung mit allen Bewertungen und Daten der gesamten Zuchtschauen und Hoftermine 2015 sind nun online. Durch die Zusatzinformationen gab es bei  einigen Elterntieren Veränderungen in der Genauigkeit der verschiedenen Bewertungskriterien oder Zuchttiere sind erstmalig mit einer Zuchtwertschätzung aufgeführt worden. Bei Fragen wenden sie sich bitte an die Zuchtleitung des ApHCG. Alle Informationen können im internen Bereich für Mitglieder abgefragt werden. Sollten sie noch keinen Zugang haben, so melden sie sich auf der Homepage beim webmaster an.

gez. Britta Schielke, Zuchtleitung ApHCG e.V.

Wir suchen Zuchtrichteranwärter!
zucht2016Sind Sie interessiert am Thema Zucht und der Beurteilung von Pferden? Wir suchen für die Saison 2016 und darüberhinaus ApHCG Zuchtrichter und die, die es werden wollen.
Lernen Sie in Seminaren und von erfahrenen Richtern wie es geht....

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Zuchtleiterin Frau Britta Schielke oder den Zuchtobmann Josef Hansen.

gez. Josef Hansen

Unterkategorien

Untereinträge

Geschäftsstelle

ApHCG e.V.
Peiner Str. 32
31311 Eltze
Tel.: +49 151 15608466
E- Mail: office@aphcg.com 

Geschäftszeiten

Montags 10:00 bis 12:00 Uhr

Mittwochs 16:00 bis 18:00 Uhr