Auf Antrag des  Besitzers erhalten in das Hengstbuch I eingetragene Pferde durch Entscheidung des Zuchtausschusses mit Zustimmung durch den Vorstand den ApHCG Titel

  • Elitehengst

Auf Grund herausragender Eigenleistung und/ oder Nachkommenleistungen.

Folgende Anforderungen müssen hierbei erfüllt sein:

Elitehengste:

  1. Körung erfolgreich bestanden, mit Note ab 7,5
  2. HLP erfolgreich bestanden
  3. Supreme Champion im Medalliensystem des ApHCG
  4. Frei von den Erbkrankheiten HERDA (Hereditary Equine Regional Dermal Asthenia), RER (Reccurent Exertional Rhabdomylosis), PSSM (Polysaccaride Storage Myopathy) und  ERU (Equine rezidivierende Uveitis), laut aktuellen Untersuchungs- und Forschungsmethoden.
  5. Der Hengst weist einen überdurchschnittlichen Zuchtwert auf. Über die Grenzen entscheiden die Zuchtkommission und der Vorstand nach der zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Zuchtwertschätzung (10 % über dem Durchschnittswert).

Oder alternativ zu Punkt 1.,2. und 3.

  1. Der Hengst hat mindestens 10 Nachkommen aus mindestens 4 verschiedenen Stuten, wobei mindestens 40% der geborenen Fohlen in den Top Ten der Zuchtschauen sein müssen, und / oder Prämienstuten, und / oder gekörte Söhne vorliegen müssen. (Beispiel: 3 Top Ten Fohlen, 1 Prämienstute und 1 gekörter Sohn).

Geschäftsstelle

ApHCG e.V.
Am Sohl 29
38154 Königslutter
Tel.: +49 5365 9439891
Mobil: +49 151 15608466
Fax: +49 5365 9429406
E- Mail: office@aphcg.com 

Geschäftszeiten

Montags 10:00 bis 12:00 Uhr

Mittwochs 16:00 bis 18:00 Uhr