Liebe Mitglieder, liebe Appaloosa-Freunde,

wir sind mitten in den Planungen für unsere Abendveranstaltung im Zuge der Convention am 23. November im Hotel zum Steinernen Schweinchen in Kassel.

Ab 19 Uhr (kann noch variieren, wird vor Ort bekannt gegeben) erwartet Euch ein 3-Gang-Wahlmenü exkl. Getränke für 25 € Selbstzahler, der Betrag ist von jedem Gast im Nachgang direkt beim Servicepersonal zu begleichen. Welche Gericht es zur Auswahl gibt, wird noch bekannt gegeben. Neben den Ehrungen der Medaillenpferde werden wir Euch mit ein paar Rate-/Schätzspiele durch den Abend bringen. Wir freuen uns auf einen geselligen Abend!

Für eine bessere Planungssicherheit, bitten wir um Anmeldung bis 20.11.2018. Schickt gerne eine informelle E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und gebt uns Bescheid mit wie vielen Personen ihr an dem Abendevent teilnehmen möchtet.

Wir freuen uns auf Euer kommen,
ApHCG e.V.

Lieber Mitglieder,

auch in diesem Jahr laden wir Euch recht herzlich zu unserer Convention ein, welche am Samstag, 23. November 2019 ab 10 Uhr in Kassel stattfindet.

Veranstaltungsort
Hotel zum Steinernen Schweinchen
Adresse: Konrad-Adenauer-Straße 117, 34132 Kassel
Telefon: 0561 940480
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Zimmer können unter dem Stichwort „ApHCG“ abgerufen werden!

Neben den Tagesordnungspunkten, worin wir Euch zu verschiedenen Vorgängen und Themen im Verband informieren möchten, bietet die Convention natürlich auch immer eine gute Möglichkeit, sich einmal ausführlicher auszutauschen und die gemeinsame Zeit mit den Bekannten als auch Vorständen des ApHCG e.V. intensiv zu nutzen.

Die Tagesordnung sieht wie folgt aus:

Tagesordnung

1. Begrüßung durch den Versammlungsleiter
2. Bericht des Vorstands
2.1.1. Finanzen
2.1.2. Laufende Projekte
2.2. Zucht
2.2.1. Zuchtsaison 2019 und Championat
2.2.2. Info laufende Projekte
2.2.3. Zucht Meinungsumfrage
2.3. Sport
2.3.1. Bericht 2019
2.3.2. Vorschau 2020
2.4. Regionalgruppenobmann – Infoveranstaltung:
Wahl Regio Obmann/Frau bei JHV 2020
3. Anträge von Mitgliedern
4. Offene Diskussion
5. Abendveranstaltung inkl. Ehrung Zuchtpferde


Den Abend wollen wir bei einem gemütlichen Abendessen im hoteleigenen Restaurant mit ein klein wenig Unterhaltung ausklingen lassen.

Dieser Rahmen wird zugleich für die Ehrung der Zuchtpferde 2019 genutzt.

Anträge für Medaillenpferde müssen dem
Zuchtbüro/dem Zuchtobmann daher bis spätestens 28.10.2019 vorliegen!

Anträge zur Tagungsordnung sind der Geschäftsstelle mindestens zwei Wochen (Datum des Poststempels) vor dem Termin der Mitglieder-Versammlung in schriftlicher Form und unterschrieben einzureichen. (Satzung §A.9.1 Absatz 5).

Der Vorstand des ApHCG e.V. wünscht Euch eine gute Anreise und freut sich auf eine interessante Diskussion mit den Mitgliedern. Insbesondere können alle POA Züchter und auch Nichtmitglieder des ApHCG e.V. an der Convention teilnehmen und sind sehr gern gesehene Gäste.

Weitere Informationen sind der Homepage zu entnehmen.

gez. Markus Voß – 1.Vorsitzender
Königslutter, 15.10.2019

Mitgliedsanträge:

 

27.09.2019 (ZOM)

Liebe Mitglieder,

die Ergebnisse der Zuchtschauen wurden um weitere Bewertungen ergänzt.

Die aktuellste Liste findet Ihr hier:

 

09.11.2019 (ZOM)

Liebe Mitglieder,

nachdem nun auch der letzte Zuchttermin der Saison 2019 stattgefunden hat, ist die Ergbnisliste nun vollständig.

Die Gesamt-Ergebnisliste findet Ihr hier:

Am 15.09. fand in Kirn auf der Anlage J.P Trainingsstable der, in diesem Jahr, letzte Trophy Playday der Regionalgruppe statt.

Nachdem die beiden letzten Playdays in Mandelbachtal und Laubach leider mangels ausreichender Starterzahl ausfallen mussten, konnten die Organisatoren dieses mal über 24 Pferd- Reiterkombinationen, bei schönstem Spätsommerwetter auf Nägelspitz, begrüßen. Neben den zahlreichen, in Kirn beheimateten Startern, fanden sich auch viele auswärtige Teilnehmer ein, um bei sehr guter Stimmung, um die zahlreichen Sachpreise zu wetteifern.

Besonders erfreut war man, dass sogar die Führzügelklasse stattfinden konnte.

Im allgemeinen konnten auch dieses mal wieder einige Jugendliche, den Richter Harald Marder von ihren reiterlichen Fähigkeiten, in den unterschiedlichsten Turnierdisziplinen überzeugen.

Allen voran Marie Welker mit ihrem Appaloosa Cody's Gently Samu, die nicht nur den Gesamtsieg als bester Appaloosa in Show, sondern auch den Around Champion Titel in der Einsteigerklasse mit nach Hause nehmen konnte. Ein tolles Team, dass einmal mehr gezeigt hat, wie vielseitig der Appaloosa im Turniersport eingesetzt werden kann.

Premiere hatten auf diesem Turnier die Jackpotklassen. Diese sollen auch zukünftig in stetig wechselnden Klassen, für zusätzliche Spannung auf den Playdays sorgen.

Den Gesamtsieg in den Amateur Klassen konnte Carolin Wenz mit ihrem Appaloosa Wallach Pepper's Cool Body für sich entscheiden.

Alles in allem war es wieder ein schöner Turniertag, der die Vorfreude auf die kommende Saison 2020 bei allen steigen lässt. Ein besonderer Dank gilt noch einmal dem gesamten Team des J.P Trainingsstable und allen sonstigen freiwilligen Helfern, die allen Appaloosa und Turnierfans einen abwechslungsreichen und schönen Tag „unter Freunden“ beschert haben.

Text: Christian Städter

Vom 05.-08.09.2019 fand auf der Anlage des Reiningcenter Meertenhof in Grathem die diesjährige Europameisterschaften der Appaloosa statt.
Eine große Indoor-Show-Arena mit direkt angrenzender Abreitehalle bot einen wunderschönen Rahmen für zahlreiche Reit- und Halterklassen. Gerade auch in den gut besuchten Halterklassen bot sich dem Zuschauer in diesem Ambiente ein grandioser Anblick. Und durch die erstklassigen Bodenverhältnisse fanden die Reining-Reiter endlich wieder beste Voraussetzungen vor, um ihre Königsdisziplin würdig zu präsentieren, was sie dann auch auf spektakuläre Weise und lautstarkes Anfeuern durch das Publikum taten. Die Besitzerfamilie Pouls schaffte mehr als optimale Bedingungen für die Reiter und Pferde. So waren die Camping Area schon mit festen Stromanschlüssen versehen, die Betten in den Stallzelten für die Pferde schon gemacht und die Halle und Abreiteplätze bestens vorbereitet. Dies zog sich auch das ganze Turnier durch. Aber auch was alle übrigen Ansprüche der Teilnehmer anbelangte – egal, ob Roundpen, Waschboxen, Verpflegung, sanitäre Einrichtungen etc. so muss man sagen, dass das Showmanagement um Ester Matthijssen und Jantiena Kuilart mit der Wahl des Reiningcenter Meertenhof eine sehr gute Wahl getroffen hatten!

Mit den Richtern Jodi Finkenbinder, Kelly Boles Chapman, Berry Schuurman und Susanne Haug wurde ein Richterteam gebildet, welches sich durch ein kompetentes und faires Richten auszeichnete. Teilnehmer aus der Schweiz, Österreich, Belgien, Italien, Niederlande, Frankreich, Tschechien, Deutschland und sogar Ungarn gingen an den Start. Leider muss dabei erwähnt werden, dass die Anzahl der angetretenen Pferd-Reiter-Kombinationen stark rückläufig war. Aus deutscher Sicht war die Beteiligung der ApHCG Mitglieder etwas enttäuschend – aber das kann natürlich auch dem Termin des Events geschuldet gewesen sein, der unglücklicherweise mit der AMERICANA zusammenfiel, aber auch der Termin der GO, welcher immer näher rückt war sicherlich ein Grund für den ein oder anderen. Nichts desto trotz wurden in vielen Klassen von den Jugendlichen und Erwachsenen sehr gute Platzierungen, viele Medaillenplätze und etliche Europameister und Vize-Europameistertitel erlangt!  Über die Tage konnten unsere deutschen Reiter insgesamt mit 140 Platzierungen, davon 38 Gold, 28 Silber und 30 Bronze glänzen. International European Champion (teilweise auch mehrfach) dürfen sich nennen: Melina Fell, Gina Deeb, Daniel Norff, Sandra Kaden, Andre Ottersbach, Oliver Wehnes, Sandra Platz-Schomisch, Nicola Groh, Yara Deeb, Christina Ottersbach und Linda Bergström. Die drei letztgenannten Damen standen sogar in der All Around Wertung ganz an der Spitze: Der Titel „Reserve All Around Champion Non Pro“ ging an Yara Deeb, der Titel „All Around Champion Open“ ging an Linda Bergström und „Reserve All Around Open“ wurde Christina Otterbach.

Mit Christina Ottersbach, ihrer amerikanischen Austauschreiterin Carrie Brown, mit Svetlana Henke, Elisabeth Kämpfer und Sandra Platz-Schomisch fand sich auch das Team „Happy Appies Germany“ zusammen, das in einem lustigen Wettstreit in 5 Disziplinen gegen drei andere Mannschaften den Sieg errang und den Eurocup mit nach Hause nehmen konnte. Das Event war das Highlight am Samstagabend. Alle teilnehmenden Nationen wurden vom Publikum angefeuert, und hatten jede Menge Spaß dabei. Die Stimmung war super und so wurde im anlageneigenem Saloon zusammen gegessen, und das ein oder andere Bierchen getrunken. Die deutschen Reiter hatten einen regen Austausch und viel Spaß sowie ein positiver Spirit und ein enormer Zusammenhalt waren deutlich zu spüren. Es fieberte jeder mit dem anderen mit und man hat sich gegenseitig unter die Arme gegriffen. Dies gilt natürlich auch für die anderen Nationen. Auch hier war genügend Zeit sich mal wieder auszutauschen. Sehr schön war auch, dass alle Ritte im Anschluss am Monitor nochmals gesichtet werden konnten und für alle Daheimgebliebenen war an allen Veranstaltungstagen ein kostenloser Livestream eingerichtet. Durch die direkte Veröffentlichung der Ergebnisse wurden alle Interessierten auf dem Laufenden gehalten.

Hier ein paar Eindrücke des Mannschaftwettbewerbs:
IMG 20190911 WA0015

IMG 20190911 WA0013

IMG 20190911 WA0012

IMG 20190911 WA0014


Ein großes Dankeschön an dieser Stelle auch an das Show Office mit Birgit Pesi und Marie-Luise Derr, die immer den Überblick behielten. Nicht zu vergessen das Orgateam: Tina Kuilart, Sanne Schipper, Wiebe Liese und natürlich Ester Matthijsen (Showmanager) und viele weitere freiwillige Helfer. Ihnen ist es gelungen ein optimales, schönes, sehr gut organisiertes Turnier auf die Beine zu stellen. Die deutschen Teilnehmer waren stolz, Teil davon gewesen zu sein. Leider werden die Holländer die EM nächstes Jahr nicht mehr ausrichten können. Dies wurde uns am Freitagabend beim European Meeting zusammen mit den anderen europäischen Verbänden mitgeteilt. Es waren zu wenig Starter und zu wenig Geldspenden. Dazu kommt noch, dass die Organisation und das finanzielle Risiko zu groß für so wenige Köpfe waren. Es wurde besprochen, dass geprüft werden soll ob für nächstes Jahr die Organisation von allen europäischen Verbänden gemacht werden könnte. Die Anlage würde uns laut Aussage der FA. Pouls gerne nochmal zur Verfügung stehen. Auch hier müssen wir wohl für unseren Sport zusammenstehen. Als Fazit dieser Europameisterschaften kann man sagen, dass wieder einmal mehr gezeigt wurde, wie vielseitig die Pferde der Rasse Appaloosa sind und wie sie Nationen und Menschen zusammenführen! Es wäre daher für die Zukunft wünschenswert, wenn man sich europaweit zusammen dafür einsetzt, dass auch künftig so schöne Großevents durchgeführt werden können.
In diesem Sinne – nach der EM ist vor der EM! …let’s do it together for our Appaloosa Horses!

Text:Sandra Platz-Schomisch/Marc Linnebacher
Fotos: Elisabeth Kämpfer

 

Unterkategorien

Untereinträge

Partner

Loesdau
Josera Tiernahrung
HorSeven
www.appaloosa.com
Vereinigund der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V.
Krämer Pferdesport

Geschäftsstelle

ApHCG e.V.
Am Sohl 29
38154 Königslutter
Tel.: +49 5365 9439891
Mobil: +49 151 15608466
Fax: +49 5365 9429406
E- Mail: office@aphcg.com 

Geschäftszeiten

Montags 10:00 bis 12:00 Uhr

Mittwochs 16:00 bis 18:00 Uhr